Skip to content. | Skip to navigation

Personal tools
Log in
Sections
You are here: Home Literatur Michelle Cottier/ Josef Estermann/ Michael Wrase (Hg.): Wie wirkt Recht? Alexandra Ortmann: Vom ‚Motiv‘ zum ‚Zweck‘. Das Recht im täglichen Wandel – das Beispiel der Reichsstrafprozessordnung 1879

Alexandra Ortmann: Vom ‚Motiv‘ zum ‚Zweck‘. Das Recht im täglichen Wandel – das Beispiel der Reichsstrafprozessordnung 1879

Im ausgehenden 19. Jahrhundert kam es zu einem Wandel des ‚Richterleitbildes‘ und der juristischen Methodik: Indem die Juristen sich vom erklärten ‚Willen des Gesetzgebers‘ emanzipierten und nach dem ‚Zweck des Gesetzes‘ fragten, schufen sie sich neue Freiheiten in der Interpretation der Normen. Im vorliegenden Beitrag wird auf der Grundlage einer historischen Mikrostudie für die Zeit zwischen 1879 und 1924 dargelegt, dass diese neuen Freiheiten gerade auch im Bereich des Strafprozessrechtes im Gerichtsalltag gravierende Auswirkungen hatten.

18 - Ortmann - Vom Motiv zum Zweck.Buch.pdf — PDF document, 152 kB (155669 bytes)

Navigation
Log in


Forgot your password?